Thema des Monats

Thema des Monats

Beste Sicht, gute Fahrt!

Sie fahren durch die Herbstsonne und müssen permanent den Kopf heben oder die Augen zukneifen, weil der Blendschutz Ihres Autos einfach nicht lang genug ist? Mit der richtigen Sonnenbrille genießen Sie auch bei tiefstehender Sonne beste Sicht. Das sollten Sie dabei beachten:

  1. Ein ausreichender Blendschutz.
    Sonnenbrillengläser werden je nach Tönungsgrad in Kategorien unterteilt. Die Gläser sollten so stark getönt sein, dass Sie die Straße auch bei Sonnenschein entspannt im Blick haben, dürfen einen Tönungsgrad von 8-18% (Kategorie 3) aber nicht überschreiten.
  2. Ihre Sehstärke.
    Gerade beim Autofahren ist es wichtig, dass Sie scharf und kontrastreich sehen. Greifen Sie daher auf eine Sonnenbrille in Sehstärke zurück oder setzen Sie auf die Kombination mit Kontaktlinsen.
  3. Polarisierende Gläser
    Polarisierende Gläser mindern die Blendung und schützen vor Reflexionen, womit sie ideal zum Autofahren geeignet sind. Selbsttönende Gläser sollten hingegen nicht am Steuer getragen werden, da sie eine gewisse Reaktionszeit zum Eintönen benötigen.
  4. Farbige Gläser
    Farbige Gläser liegen absolut im Trend. Achten Sie jedoch darauf, dass Ihre Sonnengläser keine farbverfälschende Wirkung haben und Straßenschilder und Signalanlagen gut erkennbar sind.


Gerne beraten wir Sie ausführlich und finden mit Ihnen gemeinsam Ihre perfekte Brille zum Autofahren.